Wer ankommen will, muss sich irgendwann auf den Weg machen

Wir werden immer ehrlicher, aufrichtiger, tiefer. Das bedeutet auch, dass wir immer klarer und geradliniger auch mit uns selbst werden (müssen). Wir können uns selber und anderen immer weniger vormachen. 

Und jetzt zieht es uns noch alle dahin, dass wir Entscheidungen treffen, grosse Entscheidungen. Solche, vor denen wir uns vielleicht schon sehr, sehr lange gedrückt haben. Eines wird uns immer klarer: so wie bisher geht es nicht mehr weiter. Ein langer Weg kommt nun zu einem Ende und die Frage ist: „Wie wollen wir weitergehen?“



Das Ende des Jahres eignet sich sehr gut zum Überprüfen wo wir stehen und uns bewusst zu entscheiden, was wir in diesem Jahr friedvoll loslassen oder aktiv in das neue Jahr mitnehmen möchten. Mithilfe der Rauhnächte gelingt uns dies optimal. Meine Tochter und ich werden dieses Jahr in einem Online-Forum über hundert Menschen in den Rauhnächten täglich mit Inspirationen und Ablaufvorschlägen begleiten. Gerne kannst du dabei mitmachen wenn du das möchtest.

Denn zusammen macht das Ganze noch mehr Freude, und genau das passt wunderbar zur jetziger Zeit. Gemeinsam / miteinander / füreinander! Wunderbare Energien, die wir im neuen Jahr noch stärker leben dürfen.Ich freue mich schon jetzt auf die letzten Wochen des alten Jahres, neue Begegnungen und Erfahrungen und auf unser Wiedersehen!


"Eine wirkliche Entscheidung wird daran bemessen, ob man eine neue Handlung begonnen hat. Wenn keine Handlung geschieht, hat man sich nicht wirklich entschieden." Anthony Robbins


Willkommen im Leben !

   Copyright © by Tatjana Kotoric. Alle Rechte vorbehalten.