AURATECHNIK & AURACHIRURGIE

Als AURA bezeichnen wir das energetische Feld, das jedes Lebewesen umgibt und durchdringt. Dieses Energiefeld besteht aus verschiedenen, unterschiedlichen, feinstofflichen Körpern, das wie eine Schachtel in der anderen, alle zusammen unser Wesen und Sein ausmachen. Die Aura unterscheidet sich von Mensch zu Mensch in Farbe, Form und Grösse.

In diesen Körpern kann man manchmal auch Farben erkennen. Sind wir rein, denken wir rein und fühlen wir rein, werden diese Farben auch klar und rein sein. Bei den allermeisten Menschen jedoch ist die Farbe der Aura mehr oder weniger unrein, trübe und dunkel, vielleicht mit einigen schöneren Farbtönen dazwischen. 

Der physische Körper, den wir davon als einzigen deutlich sehen können, ist der unterste und letzte Körper. Genau genommen ist er auch ein Teil unserer Aura. Er wird vom Energiefeld unserer feinstofflichen Körper stark beeinflusst und gesteuert.

Wenn die Aura HEIL und REIN ist, schützt sie uns optimal vor schädlichen Einflüssen. Wenn sie geschädigt ist, können auch fremde Energien in unsere Aura eindringen. Drogen, Nikotin, Alkohol und andere Gifte, aber auch eine ganze Reihe weiterer Einflüsse wie falsche Ernährung, negative Informationen und Gedanken usw. schaden unserer Aura sehr.

Wie funktioniert das

Die Auraschichten sind mit dem physischen Körper so fest verbunden, dass sich darin auch körperliche Unstimmigkeiten wiederfinden und abbilden. So können Blockaden, Krankheitsherde, aber auch Zonen hoher Energie erkannt und behandelt werden. Die Aura ist auch ein wichtiger Teil unseres Immunsystems.

In den feinstofflichen Körpern liegen unsere feinstofflichen Energieorgane, die Chakren, aber auch die Energie-Meridiane. Auf denen bewegen und verteilen sich die Energien und Informationen in unserem gesamten Körpersystem. Sind unsere Chakras blockiert, verstopft und/oder drehen sich nicht, kann dies zu Krankheit oder sogar Tod führen.

Die Auratechnik nutzt die Spiegelung vom physischen Körper in den Aurafeldern und das Wissen über die Verbundenheit dessen, um Heilprozesse in die Wege zu leiten. Wir können vielen Krankheiten den Boden entziehen. Unsere Einstellungen, Wertungen, Erwartungen ändern und öffnen für Neues, Gutes, Gesundes. Wir können bedürftige Bereiche stärken, problematische Zonen reinigen, Verletzungen aus der Tiefe heraus heilen.

Auratherapie kann dir helfen:

  • Gesundheit und Leichtigkeit zu erreichen.

  • Dein volles Potenzial zu entfalten.

  • Deine Lebensaufgabe zu erkennen und zu leben.

  • Bei der Transformation von negativen Glaubenssätzen.

  • Dein Bewusstsein zu erweitern und, und, und

AURATECHNIK

Da jede körperliche Beeinträchtigung ihre Spiegelung und Ursache in der Aura hat, liegt es nahe, dass alle Leiden auch in der Aura behandelt werden können, sogar müssen. Auratechnik ist eine universelle Behandlungsmethode, die keine Grenzen kennt. Sie wirkt bei allen akuten und chronischen Krankheiten, Beschwerden, Schmerzen und Schwierigkeiten jeglicher Art, weil sie an der Ursache des Problems wirkt. Sehr gute Ergebnisse ereichen wir z. B. bei: 

  • Allergien

  • Chronischen Krankheiten

  • Burnout

  • Depressionen

  • Ängsten

  • Panikattacken 

  • Bluthochdruck

  • Gallen/Nierensteinen

  • Darmproblemen

  • Bandscheibenvorfall

  • Skoliose

  • Schmerzen, usw.

Ausgebildete Auratechniker kennen Methoden, um die Blockaden zu entdecken, entfernen, neutralisieren oder umzuwandeln. Sie wissen auch, wie sie das Energiefeld von Fremdenergien reinigen und befreien können. Falls nötig werden auch deine Seelenanteile wieder integriert, solltest du welche verloren haben.

AURACHIRURGIE

 

Aurachirurgie ist meine persönliche Lieblingstechnik und ich verneige mich voller Respekt vor dieser genialen Heilmethode. Aurachirurgie, wie auch Auratechnik, sind "Universal-Behandlungstechniken", die eigentlich bei allen Beschwerden, bei allen Lebewesen, egal ob Mensch oder Tier, wirken.

Wie gut die Aurachirurgie funktioniert, merkt man am Besten an Kindern und Tieren. Erwachsenen Menschen steht oftmals der Verstand im Wege. Nach dem Motto: "Es kann nicht sein, dass es so einfach geht."

 

Damit die Energie unserer Konzentration folgen kann, ist es meiner Meinung nach in der Aurachirurgie von Vorteil, wenn die Auratechniker Anatomiekenntnisse haben.

Wie funktioniert das

Mit Aurachirurgie können wir emotional belastete Zellinformationen / Karma löschen.

 

Aurachirurgie beruht auf der Annahme, dass traumatische Geschehnisse aus früheren Leben als Information in der Aura zurückbleiben. Diese können im jetzigen Leben körperliche Beschwerden verursachen. Durch einfache Tests können diese Erlebnisse aufgespürt und anschliessend aus der Aura entfernt werden. Handlungen, welche in der Aura vorgenommen werden, manifestieren sich zwangsläufig auch im Körper.

Mit Hilfe von üblichen chirurgischen Instrumenten wie Skalpellen, Klammern, Spritzen usw., die als reine Informationsträger wirken, können diese Blockaden im feinstofflichen Körper behandelt werden, was sich sofort und spürbar auf den Körper auswirkt.

 

Aurachirurgie kann sowohl direkt in der Aura des Patienten, am Organmodell oder im Anatomie-Atlas durchgeführt werden.

Was kann man mit Aurachirurgie behandeln

  • Chronische Beschwerden/Krankheiten

  • Beschwerden am Bewegungsapparat wie Skoliose, Beckenproblematik, Knie-Schmerzen

  • Immer wiederkehrende Nasennebenhöhlenentzündungen, Halsbeschwerden

  • Dauernde Magen-, Bauch- und Unterleibsbeschwerden

  • Unerfüllter Kinderwunsch

  • Unerklärliche Beschwerden wie Erstickungsanfälle

  • Angstzustände  

  • Hormonstörungen

  • Menstruationsbeschwerden 

  • Angst z.B. vor Spritzen, vor der Höhe, vor tiefem Wasser, Platzangst, Angst vor Schlangen usw.

  • Furcht vor dem Sprechen vor einer grossen Menschenmenge

  • Mangel an Selbstvertrauen oder Selbstwert 

  • Über- oder Untergewicht

  • Organproblemen usw.

Willkommen im Leben !

   Copyright © by Danica Kotoric. Alle Rechte vorbehalten.