Es ist Zeit umzudenken

Die Erde ist aufgestiegen und befindet sich in der fünften Dimension. Ja, es ist geschehen und der Aufstieg hat sich ohne grosse äusserliche Anzeichen, eher still und schlicht, vollzogen, so dass es fast nicht bemerkt wurde. Fast!  Nach meiner Beobachtung erlebten allerdings viele Menschen in meiner Umgebung und auch ich selbst eine intensive Umwandlungszeit, die äusserst sichtbar und fühlbar war. Entweder geschah diese Umwandlung mit Hilfe eines Körperliches Leidens oder durch Beziehungs- und Familienkonflikten, durch Arbeits- oder Wohnortwechsel oder anderes. Und die Umwandlung ist noch nicht beendet, sie geht weiter (bis 2024 bzw. 2032)!


Die Energie der Erde hat sich erhöht und ist feinstofflicher geworden. 


Da wir die Kinder der Erde sind, werden unsere Energien ebenfalls erhöht, und auch wir befinden uns jetzt in der fünften Dimension. Nur ganz so einfach ist es auch wieder nicht. Wir sind zwar feinstofflicher geworden, aber dass Leben, das wir führen, wollen wir noch immer auf gleichen Art und Weisse führen wie es in der dritten Dimension bis jetzt war. Und, das geht nicht... Umdenken ist angesagt!



Es ist Zeit umzudenken

Neue Gedankenmuster 

Die höher schwingende Energie der 5. Dimension erfordert von uns, umzudenken und unser Leben umzugestalten. Hier geschieht alles schneller, und die Auswirkungen zeigen sich auch viel schneller. Das heisst, unsere Gedanken, Wünsche, Erwartungen, Reaktionen und Handlungen werden sehr rasch – sichtbar und fühlbar – manifestiert, positives wie auch negatives.


Das Problem ist nur das wir nicht gewohnt sind, unser Gedanken- und Gefühlswelt bewusst zu kontrollieren.  Wir alle tragen Gedanken in uns, die wir schon seit Jahren denken. Viele davon stimmen aus unsere Kindheit und sie drehen sich unentwegt um die gleichen Themen und Ereignisse. In 5. Dimension werden wir jetzt immer mehr und mehr präsent, und wir werden so zu sagen „gezwungen“ uns mit unserer inneren Welt auseinanderzusetzen und uns Neue Gedankenmuster zu erschaffen.


Um neue Gedankenmuster erschaffen zu können, müssen wir zunächst einmal lernen, unsere Gedanken zu kontrollieren. Das hört sich nicht sehr leicht an, und es ist auch nicht leicht, da wir es nicht gewohnt sind, unsere Aufmerksamkeit nach innen zu richten. Am besten nützt ein Gedankentraining dazu. z.B. ein Wecker der alle 30 Min. läutet und dich erinnert im Hier und Jetzt zu kommen.