Die Menschheit wird ganz

Heute schreibe ich über ein Thema die aktuell eine Menge Veränderungen erlebt: die männlichen und weiblichen Energien. Hier geht es aber nicht um Thema Mann-Frau in ersten Linie, sondern um männliche und weibliche Energie in Allgemeinen. Aber, es gilt wie immer und überall:


WIE INNEN SO AUSSEN, WIE AUSSEN SO INNEN!


Die männliche Energie ist der Aspekt, der nach außen gerichtet ist. Es ist der Anteil von uns der die äußere Manifestation vorantreibt und die Form gibt. Die männliche Energie verfügt über eine starke kreative Kraft, sie ist konzentriert und zielgerichtet. Auf diese Weise erschafft die männliche Energie unsere Individualität, und erlaubt uns, uns von dem Eins-sein zu trennen und ein spezifisches Individuum zu sein. 


Die weibliche Energie ist die Energie unseres Zuhauses, die Energie der Urquelle, fließendes Licht, reines Sein. Es ist die Energie, die noch nicht Gestalt angenommen hat, der INNERE Aspekt der Dinge. Die weibliche Energie ist allumfassend, sie ist ozeanisch, sie unterscheidet und trennt nicht. 





Nun, stellt Euch vor, wie sich die weibliche Energie einer gewissen Bewegung in ihrem Inneren bewusst wird, eine Sehnsucht nach dem „aus sich selbst herauszutreten“ um Erfahrungen zu sammeln, nach etwas Neuem, nach Abenteuer! Und dann kommt da eine Energie, die eine Antwort auf diese Sehnsucht ist. Es ist die männliche Energie, die helfen möchte und sie darin unterstützt, sich als Materie, als Form zu manifestieren. 


Der Tanz des Männlichen (TUN) und des Weiblichen (SEIN) bringt die schöpferischer Energie mit sich. Männliche und weibliche Energie gehören als zwei Aspekte des Ganzen zusammen und zusammen sollen sie die freudvolle Manifestation, die die Schöpfung (eigentlich) feiern. 


Es wird gesagt, dass die einzig wichtige Wahrheit heißt: ICH BIN. Und genau in diesem Wort verschmelzen beiden Aspekte. Im ICH ist die männliche Energie, im BIN die weibliche.


Das ICH ist einschränkend, unterscheidend, es gibt einen Fokus, es gibt eine Richtung an, es trennt: ICH, nicht der andere, ICH! Und dann das BIN. BIN ist allumfassend, es spiegelt den Ozean, das Zuhause, die weibliche Energie, die nie versiegende Quelle, die keine Grenzen, keine Unterscheidung kennt, wider. Der fließende und verbindende Aspekt ist der Kern der weiblichen Energie. Im ICH BIN kommen das Weibliche und das Männliche zusammen und vereinigen glücklich ihre Energien. 


Nun entstand in unsere Geschichte ein Konflikt zwischen dem Männlichen und dem Weiblichen. Die zugrundeliegende Einheit wurde nicht mehr erkannt. Der gegenseitige Krieg und Hass verursachen alle Mangel und Elend in unserer Welt. Im Moment befinden wir uns aber in der letzten Phase dieser Geschichte von Konflikten, in der die männliche Energie eine Rolle gespielt hat, in der sie die weibliche Energie unterdrückt, verstümmelt und zerstört hat. Aber es war nicht immer so. Es gab auch Zeiten, in denen die weibliche Energie die Oberhand hatte, und die männliche Energie schändlich manipulierte und dominierte.


Wann immer männliche und weibliche Energie im Konflikt stehen, ist der Zerfall beider unausweichlich was wir in unsere Welt sehen können. Das Männliche und das Weibliche sind aufeinander angewiesen. Wenn sie gegeneinander kämpfen, sind die Konsequenzen verheerend, für beide Seiten.


Seit ein paar Jahren gewinnt die weibliche Energie wieder an Kraft und erhebt sich über die Rolle des Opfers. Diese Auferstehung kommt aus der Tiefe der weiblichen Seele. Sie hat letztendlich die äußerste Grenze der Selbstverleugnung erreicht. An diesem Punkt hat sie sich selbst ins Gesicht gesehen und festgestellt: bis hierhin und nicht weiter. 


(Übrigens: so sieht es immer in der Dynamik zwischen Opfer und Täter aus. Veränderungen beginnen genau dann, wenn das Opfer sich weigert, sich länger malträtieren zu lassen. In allen Unterdrückungssituationen tritt der Moment der Veränderung zu dem Zeitpunkt ein, wenn der Mensch - oder die weibliche Energie -  in einer Person für sich selbst entscheidet: Ich mach das nicht mehr mit. Dann beginnt sich die Lage wirklich zu verändern. Äußere Maßnahmen sind nutzlos, bis dieser Moment eintritt). 


Die weibliche Energie hat sich erhoben und ihr Stern ist im Steigen. Im Moment ist die dringendste Angelegenheit die Transformation der männlichen Energie!!! Es ist der Zeit gekommen für eine neue Definition männlicher Energie. Ich hätte diese Blogbeitrag auch ganz leicht „Die Wiedergeburt der männlichen Energie“ nennen können. Denn die weibliche Energie kann sich nur in der Vereinigung mit einer erwachsenen und ausbalancierten männlichen Energie wieder erholen. 


Wenn wir uns das Zusammenspiel zwischen Männern und Frauen auf kollektiver Ebene ansehen, dann befindet sich die weibliche Energie gerade in einer Warteposition. Sie wartet!!! Innerhalb der kollektiven männlichen Energie spielt sich (genau jetzt) ein Kampf zwischen alt und neu ab. Eine neue Welle der Energie, die die weibliche Energie anerkennt und respektiert, wächst innerhalb der männlichen Energie heran. Diese neue Welle der männlichen Energie möchte sich mit der weiblichen vereinigen und zusammen das Neue Zeitalter beginnen. 


Aber gleichzeitig ist die ältere männliche Energie immer noch aktiv und versucht sich durchzusetzen. Diese alte männliche Energie windet sich zur Zeit im Todeskampf. Sie spürt, dass sich auf kollektiver Ebene wichtige Veränderungen ereignen und dass die Menschheit an der Schwelle einer neuen Ära steht. 


(Die wichtigste Botschaft, die ich in Bezug auf Terrorismus, diese Manifestation alter männlicher Energie, habe lautet: Bleibt bewusst! Lasst euch nicht selbst durch Gefühle der Hilflosigkeit, z.B. durch Opferhaltung, aus euer Mitte bringen. Seid euch bewusst, dass niemand durch diese aggressive Energie berührt wird, solange er sie nicht in sein eigenes Energiefeld hineinlässt!!! Wenn Ihr nicht mit Zorn oder Hass reagiert, werdet Ihr sie nicht zu Euch hinziehen. Ihr werdet durch Euer eigenes Licht sicher und beschützt sein). 


Jetzt möchte ich aber euer Aufmerksamkeit wieder auf individuelle Ebene richten, wie wir mit männlichen und weiblichen Energien in uns selbst umgehen können. Denn auf der individuellen Ebene gibt es ebenfalls einen Kampf zwischen männlicher und weiblicher Energie. Alles, was auf kollektiver Ebene passiert, hat seine Entsprechung in uns drin, im unseren INNEREN.


Es geht nun um die Balance zwischen den Energien. Männliche und weibliche Energien sind in einem langen und schmerzhaften Kampf gemeinsam untergegangen. Sie werden auch wieder gemeinsam auferstehen, denn einer kann ohne den anderen nicht sein. Jetzt, da die weibliche Energie bereit ist, aus der Asche der Erniedrigung und Unterdrückung aufzusteigen, ist da ein dringendes Bedürfnis nach einer Wiedergeburt der männlichen Energie. Diese Wiedergeburt wird schließlich auf der kollektiven Ebene sichtbar werden, aber zuerst wird sie sich in jedem Einzelnen von uns vollziehen (müssen), egal ob du ein Mann oder eine Frau bist. Wir alle sind die Hüter dieser uralten Energien in uns und es ist unser Geburtsrecht, sogar unsere PFLICHT unsere Beziehungen, unser Welt, unser Leben freudvoll und in Fülle zu gestalten. 


Bis DU dabei?!?


Willkommen im Leben !

   Copyright © by Tatjana Kotoric. Alle Rechte vorbehalten.